Karrierewechselhunde

Hier stellen wir Hunde vor, bei denen sich in der Ausbildung herausstellt, dass diese lieber eine andere Aufgabe haben möchten. Einige eignen sich nicht als Assistenzhund, da sie Unsicherheiten entwickelt haben, der Jagdinstikt zu strark ausgeprägt ist, sie nicht gut an der Leine laufen können oder mit der Zeit kein Interesse mehr an ihrer Arbeit haben. Die Hunde die hier angeboten werden sind gut sozialisiert und ausgebildet und freuen sich auf eine neue Aufgabe als z.B. Familienhund.


Effe Labradoodle F1 geb. 17.03.2020

Effe wurde als Autismus Assistenzhund ausgebildet, jedoch entwickelte er mit zunehmendem Alter ein Verteidigungsverhalten gegenüber des Grundstückes, dies äußert sich, in dem er auch mal Laut gibt und Knurrt wenn ein Fremder kommt (er ist kein Kläffer). Leider ist dies für einen Assistenzhund schon zu viel.

Effe möchte gern auch sportlich geführt werden und liebt es am Rad zu laufen oder den Zughundesport. Er ist mit allen Hunden verträglich. Möchte aber respektvoll behandelt werden.

Ideal wäre für Effe eine sportliche Familie mit größeren Kindern, oder ohne Kinder. Eventuell sogar einem Garten.
Er zieht auch gern, sodass ich mir für ihn den Zughundesport auch gut vorstellen kann. Effe bestizt einen dezenten Jagdtrieb, der aber gut kontrolliert werden kann. Er kann sehr gut allein bleiben und ist aber auch gern mit dabei


Fähe

7 Monate alte Harzer Fuchs Hündin

Fähe sucht ein neues Zuhause, nur bedingt zu Kindern. Fähe wurde von uns 4 Monate lang ausgebildet und kennt die Junghundebasics. Sie ist eine sehr leicht führige Hündin und möchte einfach nur gefallen. Sie geht super an der Leine.


Wenn Sie mich kennen lernen möchten und Interesse an mir haben, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.
Christin Remmers
info@hund-als-helfer.de
Mo-Fr von 9:00 Uhr – 19:00 Uhr
Telefonnummer 04180/2443197 und 0152/33508184